Kanuten



Planung der Abteilung Kanu für 2015


Die Abteilung Kanu plant auch in diesem Jahrt wieder einge anfängertaugliche Wanderfahren:
• Am 1. Mai geht es auf die Lippe
• Über Pfingsten fahren wir zu einem Altrheinarm. Wir campen beim TSV Pfungstadt Abt. Kanu.
• Am 3. Oktober fahren wir je nach Pegel auf Agger, Sieg oder Rhein.

Unser Donnerstagstraining ab 18.30h dient auch zur Absprache weiterer Touren. Entscheidend sind dabei natürlich die Pegel unserer heimischen Bäche. Teilweise schließen wir uns auch den Wandefahrten der umliegenden Vereine wie z.B. PSV Bonn an.

Bei Interesse bitte bei Thomas Hillebrand ITHillebrand@web.de melden.

In unserer Kanuabteilung sind vielfältige Interessen vertreten. Es gibt Leute, die Großgewässen mit Langbooten bevorzugen, es gibt auch Wildwasserpaddler, Canadier-Fahrer und SUP-Fahrer. Glücklich ist, wer bei Allem dabei ist.

Bild "P3315602.JPG"

Bild "P8011867.JPG"


Planungen der Abteilung Kanu für das Jahr 2013

Die Abteilung Kanu plant dieses Jahr 3 anfängertaugliche Familienfahrten. Sie sind für Kajak und Kanadier gedacht. Zur groben Orientierung:
  • Am 01. Mai 2013 soll die Sieg oder die Ruhr befahren werden.
  • Wahrscheinlich 30.05.-02.06.2013 (Zu Fronleichnam) Fahrt auf Weser und Werra mit Zeltstandort bei einem örtlichen Kanuverein
  • 03.Oktober 2013 Wanderfahrt auf Sieg, Ruhr oder Rhein ( nach Absprache und Wasserstand )
    Die Fahrt auf dem Rhein hat ihren besonderen Reiz, wenn man den "Indian Summer" mag und hier und da der Federweisse blubbert. Die Rhein-Variante setzt allerdings schon etwas Bootsgefühl voraus
Details werden beim Donnerstags-Training (nach Ostern) auf der Talsperre besprochen.
Es wird bestimmt noch weitere Wanderfahrten geben, die wir beim Donnerstags-Training kurzfristig absprechen.
Teilweise schließen wir uns auch den Wanderfahrten anderer Vereine, z.B. beim PSV Bonn an.
Bei Interesse bitte bei Thomas Hillebrand melden.ithillebrand@web.de


Unser Wintertraining


Wenn es draussen dunkel und das Wasser fest geworden ist, sind wir froh, mit den Booten in das Lehrschwimmbecken der Realschule Bergneustadt kommen zu können.

Nach den Herbstferien werden einige Boote gründlich gereinigt, so dass sie ins Hallenbad dürfen. Die Bootsauswahl ist so, dass für jeden etwas Passendes dabei ist.

Es tut gut, in dieser Jahreszeit einmal in der Woche, im Boot zu sitzen.

Bild "P1218164.JPG"

Hier ist es ideal, die Rolle zu üben, zu verfeinern oder zu variieren. Früher hätte ich es nicht für möglich gehalten, wie viele unterschiedliche Rolltechniken es gibt. Es hat auch seinen Reiz, selber etwas auszuprobieren, was man bei Youtube oder woanders gesehen hat.

Wir sind nicht beschränkt auf das Rolltraining, es geht auch meist nicht ganz ernst zu. Alles ist möglich, was man mit Booten machen kann, auch Freestyle und etwas Kanupolo.

Bild "P1218175.JPG"

Natürlich trifft man sich auch zum Quatschen, zum Erfahrungsaustausch, zum Pläne schmieden.

Anfänger und Neulinge sind willkommen, hier kann nichts passieren, wenn man umkippt. Wer möchte, bekommt Hilfestellung.

Bild "P1218114.JPG"

Wenn im Frühjahr die Tage wieder länger werden, hält uns natürlich nichts mehr im Hallenbad und es geht wieder auf natürliche Gewässer. Dann sind wir froh, dass wir das Bootsgefühl über den Winter retten konnten oder sogar verbessert haben.

Zum Schluss noch einen Dank an diejenigen, die auch bei Schnee und Eis zuverlässig die Boote holen und bringen.