Jugend


Wir bieten wieder Segeln für Kinder /Neueinsteiger an.
Interessierte Eltern/Kinder wenden sich an unseren Jugendwart

Karl-Heinz Görlitz

k.h.goerlitz@t-online.de
02261 / 72258

Die Wikinger von FLAGGER

5.Schnupper Segel - und Kanufreizeit
für Mädchen und Jungen von 8 -14 Jahren mit und ohne Behinderungen


Freitag 10.07. - Sonntag 12.07.2015
an der Aggertalsperre

Veranstalter: BSNW (Behindertensportverband NRW)
Ausrichter: BSG Gummersbach Abtlg. Wassersport

• Zelten – Spielen – Spaß zu Land und zu Wasser
• Lerne den Umgang mit kleinen Segelbooten (Optis) und Kanus

Voraussetzung ist der Nachweis eines Schwimmabzeichens

Teilnehmergebühr € 30.- / Person (Geschwisterermässigung)
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt - Teilnahmebestätigung bis 3 Tage nach Anmeldung


[ueber2|Achtung!!! Terminänderung!
Aufgrund der Verlegung eines Seminares auf Sonntag 13.04. in den Räumen des BSG Clubhauses findet das angekündigte
'Training' vor Ostern nicht am Sonntag den 13.04. statt sondern bereits am Samstag den 12.04, 10:00 Uhr.

Wir freuen uns über rege Beteiligung
Stefan, Sandra


Hallo!

Aufgrund der beiden Regatten Samstag/Sonntag 29.3./30.3. Stadtmeisterschaften und Samstag/Sonntag 5.4./6.4. Münsterpokal
findet an diesen beiden Wochenenden kein Training statt!


Der Saisoneinstieg ins Training für Optis und Piraten ist am Sonntag den 13.April um 10:00 Uhr!
Damit das ganze entspannt und für einige auch mit Kennenlernen der anderen starten kann, haben Sandra und ich uns einige
Spielchen rund um Ostern auf dem Wasser und zu Land ausgedacht.

Wir beginnen den Sonntag mit einem gemeinsamen Frühstück um 10:00 Uhr. Im Anschluss wollen wir Ostereier färben und verzieren.
Gegen Mittag geht es dann ab auf's Wasser wo verschiedene Spiele und Aktionen auf die Teams warten, z.B.: Ostereierzielwerfen, Alles eingebildet, 'Nase hoch', Zurück marsch marsch, Tauschbörse, Hätt' ich mal den Mund gehalten, Wer bin ich, und wenn ja wie viele?; Zoff im Hühnerstall uvm.

Wie ihr dem Programm entnehmen könnt haben wir uns eine Menge Arbeit gemacht um einen für alle unterhaltsamen Tag zu gestalten, darum würden wir uns sehr freuen wenn ihr zahlreich teilnehmt. Falls jemand Zeit und Lust hat uns einen Kuchen zu backen(am liebsten 'trocken' für auf die Hand) bitte kurz mit mir in Verbindung setzen.

Während der Osterferien ist kein reguläres Training!

Das nächste Training für Optis und Piraten ist dann am Samstag den 3. Mai 9:30Uhr und beginnt wieder mit einem gemeinsamen Frühstück.
Für Optis endet das Training gegen 12:00 Uhr, für die Piraten um ca. 15:00 Uhr.

Für eine kurze Rückmeldung, um meiner Familie wochenlanges Ostereieressen zu ersparen, wäre ich sehr dankbar!

Herzliche Grüße

Hallo Piraten, Optimisten, Paddler und alle anderen die es noch werden möchten!


Am 01. Februar 2014 hat die Abteilungssitzung der Jugend stattgefunden. Da nicht alle von euch anwesend waren möchte ich euch über die Beschlüsse und die Veränderung Informieren.

Wie einige von euch bereits wissen haben Wahlen angestanden. Es wurden im normalen Rhythmus der zweite Jugendwart und der zweite Jungendsprecher neu gewählt.

Die Versammlung hat Birgit Gleitz zum zweiten Jugendwart gewählt und Hanna Gleitz zum zweiten Jugendsprecher.
Außerplanmäßig musste auch der erste Jugendwart neu gewählt werden, nach dem Jan Poddewijn zum Ende des letzten Jahres bekannt gegeben hat, er möchte diese Aufgabe nicht mehr übernehmen.

Zum ersten Jugendwart hat die Versammlung Stefan Bittner gewählt. Also mich und das ist jetzt auch der Grund warum ich euch schreibe.

Für alle die mich noch nicht kennen möchte wir uns erst einmal vorstellen:
Bild "stefan-bittner-2.jpg"Mein Name ist Stefan Bittner, ich bin der Vater von Louise, Larissa und Madita, die ihr zum Teil schon aus der Jugendgruppe kennt. Für eure Verhältnisse bin ich, mit meinen 49 Jahren, schon steinalt. Okay das mag wohl so sein aber das macht nichts, denn ich habe noch ein paar Asse im Ärmel (z.B. einen Wikingerhelm mit roten Zöpfen).

Ich möchte mit euch zusammen eine tolle Zeit verbringen, in der wir zusammen etwas lernen, unser Können in Wettkämpfen messen und sehr viel Spaß dabei haben.

Ihr könnt mich unter der Telefonnummer 0151 55166991 erreichen. Wenn ich nicht ans Telefon gehe, so hat das seinen Grund. Dann sprecht einfach auf die Mailbox. Ihr könnt mir aber auch eine SMS oder Whatsapp senden oder eine Mail schicken. E-Mail: s.bittner@et- dienstleistungen.de

Nach dem ihr uns jetzt etwas kennen gelernt habt habe ich noch eine Bitte an euch: Wir stehen kurz vor der neuen Wassersportsaison und da wir uns erst relativ kurzfristig entschlossen haben die Jugendarbeit in der BSG zu übernehmen sind wir mit unseren Saisonvorbereitungen noch nicht sehr weit. Außerdem ist es unsere Absicht eure Wünsche so weit es geht zu berücksichtigen. Leider wissen wir noch gar nicht was ihr euch wünscht. Deshalb haben wir uns einen Fragebogen ausgedacht. Wir möchten euch bitten diesen Fragebogen, mit euren Eltern zusammen durch zu gehen und ihn uns bis zum 15.03.2014 zurück zu schicken oder ihn am 15.03 zu unserem ersten Treffen mit zu bringen.

Noch etwas ist ganz wichtig, wenn ihr jemanden aus der Jugendgruppe kennt, der diese Mail nicht erhalten hat, dann sagt mir bitte bescheid. Wir sind gerade dabei den E-Mailverteiler zu überarbeiten und wissen nicht ob alle Daten übernommen worden sind.

Stefan Bittner

Schnupperpaddeln der Freien Christlichen Bekenntnisschule Gummersbach (FCBG) beim BSG

Freitag, 21.06.2013 bis Samstag, 22.06.2013

Freitag, 19.00 Uhr:
Es treffen sich die 27 Schüler und Schülerinnen der Klasse G8a der FCBG mit ihrem Klassenlehrer, Herrn Schwarz, auf dem Clubgelände der BSG.
Dank tatkräftiger Mithilfe unserer „Piratenjugend“  liegt bereits eine große Anzahl an Kajaks und Kanadiern am Ufer und die Schwimmwesten liegen auch schon zum Austeilen bereit.
Trotz des nicht so guten Wetters, ist die Klasse super drauf und die Zelte sind schnell aufgebaut.
Anfängliche kleine Probleme mit fehlendem Zeltzubehör werden einfach und schnell gelöst, so dass dann eine erste Runde mit den Booten in der Bucht gepaddelt werden kann.
Unter fachkundiger Anleitung von Wolfram Rechlin, Peter und Gabriel Schmitz und Jan Poddewijn füllt sich die Bucht schnell mit vielen bunten Kajaks und schreienden Schülerinnen und Schülern.
Und auch auf der „roten Zora“ herrscht lebhaftes Gekreische.

Bild "201307Bild1.jpg" Bild "201307Bild2.jpg"

Bild "201307Bild3.jpg"            Bild "201307Bild4.jpg"

Bild "201307Bild5.jpg"
Der Höhepunkt ist der einsetzende Regenschauer, so dass nicht nur die Gekenterten sondern alle pitschenass werden.

Bild "201307Bild6.jpg" Bild "201307Bild7.jpg"

Also raus aus den Booten und ab unter die Dusche. Während die Mädels als Erste in den Duschen verschwinden, warten die Jungs schlotternd vor der Tür.
Unsere betreuenden Kanuten machen sich derweil schon mal auf den Weg nach Hause.
Als alle wieder trocken und warm sind, fallen sie auch schon mit Heißhunger über die Würstchen, Brötchen und mitgebrachten Salate her.
Ganz besonders freut mich, dass ich die ganze Zeit in der Küche nicht nur von meiner Tochter Finja unterstützt werde. Ich bekomme auch jede Menge Hilfe von den Schülern, so dass schnell alles gespült und wieder sauber ist.
Wolfram hatte uns das Lagerfeuer angezündet und so bringen wir noch Tirsas Stockbrotteig unter die Klasse.
Weit gefehlt haben wir jedoch mit der Nachtruhe. Während die Ersten bereits gegen 0.00 Uhr müde in den Schlaf finden, schaffen es Einige bis 5.00 Uhr wach zu bleiben. Da um 6.00 Uhr bereits die Ersten wieder wach werden, ist Herr Schwarz nach nur einer Stunde Schlaf entsprechend ausgepowert.
Spätestens um 7.00 Uhr ist dann auch der letzte Schüler durch Leons permanenten und lauten Weckruf wach.
Aber was uns nicht umbringt….
…Frühstück, Zelte einpacken und Sachen zusammen sortieren und dann wieder Boote klar machen
Als tatkräftige Unterstützung haben wir wieder Wolfram und Jan dabei und zusätzlich begleiten Guido Henkel und ich mit dem mit Proviant vollgestopften Begleitboot die Boote.
Gegen 10.00 Uhr und bei Sonnenschein paddeln wir los.
Quer über die Aggertalsperre erklingt dann auch immer wieder von Wolframs Crew der roten Zora der von Hannah Mae, Merle, Madelaine & Co. selbstgeschriebene Schlachtruf:

„Die rote Zora auf dem Wasser
und wir werden immer nasser,
doch das macht uns gar nichts aus,
denn wir fallen eh gleich raus.
Wir sind die schnellsten auf der Agger,
unsre Paddel sind wie Bagger.
Wir holen uns den Sieg ins Boot
und die anderen kommen in Not,
doch da gibt´s den Rettungsmann,
der sie alle retten kann.“


Bild "201307Bild8.jpg"

Auf der Wiese am Rengsearm angekommen, gibt es erstmal was zu Essen. Nach kurzer Pause geht es dann in komplett anderer Bootsbelegung auf den Rückweg.
Spätestens als das erste Kajak kurz nach dem Start kentert, wird allen klar, warum Jan das Begleitboot mitgenommen hat.
Nach 1/5 des Rückweges haben Guido und ich dann auch 3 Kajaks im Schlepp und deren Besatzung ins Begleitboot gerettet. Dank Herrn Schwarz guter Fürsorge verteile ich die Wärmedecke und die durchgefrorenen Mädels können sich etwas aufwärmen. An der Staumauer übernimmt dann der DLRG die Schiffsbrüchigen und fährt sie mit Highspeed an der staunenden Klasse vorbei zum BSG.
Nach gut 2,5 Stunden erreichen wir wieder den BSG. Alle helfen tatkräftig mit die Boote raufzutragen, sauber zu machen und ordentlich wieder wegzuräumen. Auch im Haus wird alles wieder in Ordnung gebracht.

Bild "201307Bild9.jpg"            Bild "201307Bild10.jpg"

Die Eltern sammeln dann ab 14.00 Uhr ihre begeisterten und müden Kids wieder ein.
Alles in Allem sind die beiden Tagen so super gelungen, dass mich immer wieder Eltern ansprechen und sich für das tolle Wochenende bedanken.
Es hat riesigen Spaß gemacht!
Einen ganz herzlichen Dank an Jan, Wolfram, Peter, Gabriel und Guido für die tolle Hilfe und einen besonderen Dank an Freddy Müller, der Merles Plan zugestimmt hat.
DANKE, es war super!
(Text und Fotos: Claudia Diehl)


Die Wikinger von Flagger - die besondere Wochenend-Freizeit für Kinder und Jugendliche

Dieses Jahr findet die Segel- und Kanu-Schnupperfreizeit im Herbst statt. Das Wochenende von 13.09.2013-15.09.2013 solltest Du Dir für diese Freizeit reservieren, wenn Du Segeln und/oder Kanufahren lernen willst. Wir werden wieder zu wasch-echten Wikingern mutieren und uns beim Befahren der Agger, Lagerfeuer und Gitarrenmusik ... erfreuen.


PiSaCup 2013

leider ist im letzten Jahr aufgrund des Wetters der PiSa-Cup ausgefallen, deshalb hoffen wir in diesem Jahr auf umso mehr Teilnahme.

Es handelt sich auch in diesem Jahr um eine Spaßregatta, bei der Geschick, Geduld und gutes Manöversegeln gefragt sind. Vor allem geht es jedoch um den Spaß, den die einzelnen Mannschaften bei den verschiedenen Aufgaben haben sollen.
Um das Ganze spannender zu gestalten, bitten wir die einzelnen Mannschaften (2 Personen in einem Opti, oder 4 in einem Piraten) sich unter einem selbst überlegten Motto und eventuell das Boot zu verkleiden.

Die Regatta wird am 7.07.2013, im Rahmen des Sommerfestes, stattfinden und wir treffen uns um 11 Uhr um die Boote fertig zu machen, die Steuermannsbesprechung soll vorraussichtlich um 12 Uhr sein. Mitbringen müsst ihr nur 4€ Startgeld und eure Verkleidung.

Wir bitten um Rückmeldung und freuen uns auf viele Anmeldungen. Bitte achtet darauf jedes Crewmitglied anzumelden und das Motto dabei zu schreiben.

Liebe Grüße
Sandra & Pia

Bedingungen:
- jedes Crewmitglied hat Seepferdchen
- auf einem Piraten haben mind. 2 Personen Segelerfahrung, auf einem Opti mind. 1 Person
- man muss gut drauf sein um möglichst jedes Manöver mit zu machen
- bei der Steuermannsbesprechung sollte man anwesend sein
- Motto + Verkleidung
- entweder mind. 4 Personen auf einem Piraten, oder mind. 2 Personen in einem Opti (es sind auch mehr Personen erlaubt)

Kurzinfos:
Wann: 07.07.2013, 11 Uhr
Wo: BSG Gummersbach, Aggertalsperre
Startgeld: 4€
Mitbringen: gute Laune (!!!)
Veranstalter: BSG Gummersbach
Ansprechpartner: Sandra Petsch (BSGG), Pia Thierbach (BSGG)
pia-thierbach@live.de


Bilder der Pfingstregatta des SCAL gibt es hier. Claudia Diehl stellte sie uns zur Verfügung.

Hier gibt es Impressionen vom Münsterpokal. Fotos von Claudia Diehl


Einladung zur langen Filmnacht für die Jugend

Die BSG Jugend und deren Freunde sind ganz herzlich eingeladen zur langen Filmnacht im Bootshaus an der Aggertalsperre.

Kids bis 12 Jahre

  am 1. Februar 2013 ab 19:00 Uhr

Jugendliche ab 12 Jahre

  am 8.Februar 2013 ab 19:00 Uhr

Es gibt ein gemeinsames Abendessen, Filme gucken bis zum Umfallen, Übernachtung und Frühstück. Das kostet 12.-€ pro Nase.
Anmeldung und Filmvorschläge bis 29.01.2013 an Jan Poddewijn. mobil: 160-1578346

Einladung zur Jahresversammlung der Abteilung Jugend

Am 26.01.13 um 11:00 im Bootshaus an der Aggertalsperre halten wir einen Jahresrückblick und essen lecker zu Mittag. Wir wählen dann den
1. Jugendwart und planen gemeinsam die Aktionen für dieses Jahr. Bitte meldet Euch bitte bis zum 22.01. bei mir, damit wir das Essen besser planen können.
Wenn einer einen Vorschlag für den 1. Jugendwart hat, bitte auch kurz Bescheid geben. Vielleicht kann einer seinen Papa oder Mama dazu überreden.
Die Älteren meiner Jugendgruppe, bitte kommt auch, ich brauch euch da.
Mast und Schotbruch
Euer Jan

Schneekugelbasteln am Freitag, den 30.11.2012

Am Freitag hatten Claudia und Martina das Schneekugelbasteln fest in Ihre Hände genommen. Wenn das keine Schneemänner sind.
Bild "SM.jpg" (DL)

Absichtlich Kentern kann Spaß machen

Bild "121123KT.jpg"


Der dunkle Herbst wird von Leuchttürmen erhellt

Am 16.11.2012 wurde geschnitten, geklebt, gebastelt...
Bild "121116 LT1.jpg"